Yoga für Alle

Die Yogapraxis

Dynamische, vitalisierende und kräftigende Körperübungen (Asana) werden harmonisch mit dem Atem verbunden, wobei der Atem die Bewegung führt. Die Übungsabläufe sind sinnvoll und wirksam aufgebaut und es werden Variationsmöglichkeiten eingebracht, um im Gruppenunterricht die eigenen Möglichkeiten und Grenzen zu erfahren.

Geduld, Hingabe und Achtsamkeit bestimmen die Yogapraxis mit.

Ein wichtiger Aspekt im Yoga ist die gesunde Anstrengung von einer Überforderung zu unterscheiden, sodass die Qualität im Üben erhalten bleibt.

Beim Üben von Yoga, verschmelzen Entspannung und Anspannung zu einem harmonischen Zustand. Die Yoga-Übungen sollen in einer Leichtigkeit und Stabilität ausgeführt werden.

 Diese Empfindung wird Sthirasukham-Asanam, die glückliche Empfindung genannt.

Es wird eine harmonische und enge Verbindung von Atem und Bewegung angestrebt. Es geht nicht um das Erreichen einer perfekten Form. Sondern viel mehr interessiert uns, was die Übungen bewirken.

Selbstverständlich sind Flexibilität und Kraft gewünschte Ergebnisse der Yogapraxis, was aber vor allem zählt, ist die bewusste Ausrichtung der Aufmerksamkeit auf die Körperbewegungen und die Atemführung.

… auf der Ebene des Atems..

 Der Yoga hat schon immer die enge Kopplung von Atem und innerer Befindlichkeit erkannt und zu nutzen gewusst. Als Beispiel: Aufgrund ihrer beruhigenden, den Stress und die Spannung reduzierenden Wirkung, stehen die Atemübungen im Mittelpunkt, welche den Ausatem betonen

  • In den Atemübungen geht es zuerst darum, den Atem gleichförmiger und ruhiger als normalerweise fliessen zu lassen. Sie können sich das ein bisschen wie ein sehr gleichmässiges „Tief-durchatmen“ vorstellen oder als das Gegenteil eines flachen, groben, hektischen oder gar stockenden Atems, wie wir ihn oft in unserem Alltag erleben. Dabei kann sich die Atemqualität bereits in der Atem Beobachtung verändern und der bewusst geführte Atem, kann in seine Qualität in Richtung lang und fein
  • immer schon galten im Yoga die Atemübungen, als wirksames Mittel, um mental zur Ruhe zu kommen.